Midye dolma (gefüllte Miesmuscheln aus Istanbul)

Bei türkischer Küche denken die meisten Leute an Kebab. Streng genommen ist das nicht mal türkisch, und es ist schade, denn diese Küche hat so viel zu bieten. Genau wie die israelische Küche beinhaltet auch die türkische viiiel frisches Gemüse. Ich rate jedem, öfters zum Türken an der Ecke zu spazieren und zu schauen, was er Neues an Gemüse in der Auslage bietet. Und selbst wenn man nichts findet, nimmt man immer noch eine Lastwagenladung frischer, glatter Petersilie mit.

Diese Mezze habe ich vor einigen Jahren in Istanbul gegessen, genauer gesagt im Viertel Beyoglu.

Mit meiner Mama bin ich im Gewusel des Feierabends in einem der vielen kleinen Strassenrestaurants gesessen. Kaum jemand sprach englisch, aber echte Geniesser verstehen sich auch ohne Worte! Als wir gingen, haben uns unsere Tischnachbarn noch einen Zettel in die Hand gedrückt, auf dem nur ein Name einer Konditorei stand. Sie verkauften eine Art Profiteroles, eine kleine Süssigkeit, die sich die Istanbuler im Stehen nach den Mezze gönnen. Lecker.

Istanbul
Eine schöne Ferienerinnerung. Meine Mama spricht heute noch davon. Und deswegen hier auch das Rezept für sie.

Mit Reis gefüllte Zimt-Muscheln, auf türkisch: Midye dolma – Street Food aus Istanbul.

Ich bereite das Gericht allerdings etwas anders zu. Meist serviert man die Muscheln kalt und mit dem Reis gefüllt. Ich kaufe eher kleine Miesmuscheln. Sie zu füllen wäre aufwendig, also serviere ich sie im Reis. Auch mag ich das Gericht lieber warm. Supereinfach, und man kann die Mezze vorbereiten und dann nochmals kurz erhitzen, wenn Gäste kommen.

Zutaten (4 Personen):

500g Miesmuscheln
50g Langkornreis
1 EL Olivenöl
1 Schalotte, fein gehackt
1 grosse Knoblauchzehe, gepresst
1/2 Dose Pelati (Dosentomaten)
1 EL Pinienkerne
1 Messerspitze Pimentpulver
1 Messerspitze Zimt
1 Zweig Dill, fein gehackt
1 TL getrocknete Minze oder 1 Zweig frische
Pfeffer und Salz
4 Zitronenschnitze
Frisch gehackte Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

1. Reis nach Verpackungsanleitung kochen. Beiseitestellen.

2. Muscheln unter fliessendem, kaltem Wasser waschen und den “Bart” entfernen. Beschädigte Muscheln wegwerfen.

3. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Pinienkerne und Piment bei mittlerer Hitze für 5 Minuten andünsten. Tomaten beigeben und für ein paar Minuten köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit reduziert hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Hitze erhöhen und die Muscheln beigeben. Bedeckt 5 Minuten bei starker Hitze kochen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Ab und zu am Topf rütteln.

5. Den Reis in den Topf geben und nochmals erwärmen. Mit Salz abschmecken.

6. Alles in eine Schüssel geben. Mit den gehackten Kräutern mischen und mit Zitronenscheiben garnieren. Ungeöffnete Muscheln wegwerfen.

Dazu passt: Petersiliensalat und Pide mit Sesam vom Türken. Zum Trinken, wer mag, Raki.

2014-11-29 17.46.01.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.