Fettucine mit Spargel, Wachteleier und Panko

Die Kombination von Wachtel-Spiegeleiern mit Pasta habe einmal in einem Rezept gelesen, und seither ist es eines der Lieblingsessen des Mitbewohners. Der Geschmack von leicht zerlaufenem Eigelb in Kombination mit der Kruste des Baby-Spiegeleis auf der Pasta ist unbeschreiblich lecker. Man könnte dieses Rezept auch mit Spinat machen, aber gerade hat die heimische Spargelsaison begonnen, und ich konnte gestern auf dem Markt kleine, sehr feine Spargelspitzen ergattern, die ich im Wok anbrate. Dieses Gericht ist zwar ruckzuck zubereitet, hat aber dank den Wachteleiern trotzdem den Wow-Faktor.

Die japanischen Brotkrumen, genannt Panko, verwende ich noch nicht lange. Ich finde sie grandios. Meist werden sie als Mantel von frittierten Crevetten verwendet, dabei eignen sie sich auch für viele andere Gerichte. Etwa für den Hackbraten, den ich mir ohne Panko gar nicht mehr vorstellen kann. Panko hat so viel mehr Biss als die normalen Brotbrösmeli und macht sich sehr gut auf der Pasta.

Eigentlich wäre es das perfekte Ostermahl gewesen, aber da war noch nicht Spargelsaison.

Blog53

Zutaten für 2 Personen:

2 EL Panko*
120g Pasta, z.B. Fettucine
Olivenöl
100g grüne Spargelspitzen oder feine grüne Spargeln, geschnitten
1 Prise Zucker
2 EL Crème fraîche
4-6 Wachteleier
frisch geriebener Sbrinz nach Belieben
Salz und Pfeffer

* im Asialaden erhältlich.

Zubereitung:

1. Panko in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis die Brotkrumen Farbe annehmen. Beiseite stellen.

2. Pasta in reichlich Salzwasser garkochen. Abschütten, und ein Wasserglas mit Nudelwasser aufbewahren.

3. In der Zwischenzeit im Wok Spargel in Olivenöl 5 bis 8 Minuten (je nach Dicke) anbraten. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Etwas Nudelwasser und Crème fraîche hinzugeben. Pasta untermischen. Bei Bedarf Nudelwasser beigeben, damit die Sauce schön cremig ist. Abschmecken.

4. In einer Bratpfanne mit etwas Olivenöl Wachteleier zu kleinen Spiegeleier braten. Die Schale am besten mit einem spitzen Rüstmesser öffnen.

5. Nudeln mit je 2 bis 3 Wachteleiern servieren. Panko darüberstreuen.

spargelnudeln1.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.