Pfadfinderglück: Tandoori Chicken

Eine Joghurtmarinade eignet sich besonders bei Poulet wunderbar. Es macht das Fleisch zart und saftig. Eigentlich hätte ich mein Huhn einfach auf den Grill legen können. Aber das war mir zu unspektakulär. Ausserdem wurmte mich der klägliche Feuerversuch am Käferberg (siehe hier). So wurde der Mitbewohner kurzerhand durch einen Kollegen mit Pfadfindererfahrung ersetzt und der Schauplatz in den Zürcher Irchelpark verlegt. Der Pfadfinderkollege baute eine Art Backofen mit Holz, das er zuerst kunstvoll auftürmte. Irgendwann sackte das Holz in sich zusammen und wir konnten das in Alufolie gepackte Huhn in der heissen Glut backen. Tja, daneben sahen die vielen Studenten mit ihren Wegwerfgrills echt alt aus. Sogar ein junger Fuchs wurde vom unwiderstehlichen Duft angelockt.

Das Ergebnis war in meinen Augen ein so riesiger Erfolg, das ich es sich wiederholen möchte.

Jan vom Berner Gewürzlädeli La Cucina und ich haben uns Gedanken gemacht, welche Gewürze zur Grillsaison passen würden. Zur Joghurtmarinade finde eine indische Tandoori-Mischung extrem stimmig, zumal das Tandoori-Poulet traditionell auch in Holzkohle grilliert wird. Man könnte aber auch eine Limetten-Koriander oder ein türkisch angehauchte Harissa-Joghurtmarinade ausprobieren. Da seid ihr recht frei. Ich habe die Gewürzmischung selber zusammengestellt. Ihr könnt sie natürlich auch fertig kaufen.

DSC_3532

Tandoori-Poulet im Freien

1 Knoblauchzehe, gepresst
1 kleine Zitrone
je 1/2 TL Koriander-, Kreuzkümmelsaat
1 TL Garam Masala
1 TL Kurkuma
1/4 TL Fenchelsaat
1 Msp. Ingwerpulver

 oder 3-4 TL Tandoori Mischung

1/4 TL Cayennepfeffer oder nach Blieben
Pfeffer
3-4 EL Naturjoghurt
1 grosses Bio-Poulet

Salz

Zubereitung

1. Gewürze ohne Fett rösten und anschliessend mahlen.

2. Abrieb der Zitrone, Saft, Gewürze und Joghurt vermischen. Das Poulet (innen und aussen) gut damit einreiben und für mindestens 4 Stunden kühlstellen.

3. Pfadfinderkollegen und Grillplatz suchen.

DSC_3499

4. Mit kleinen Ästen und Zeitungen Feuer machen. Eine kleine Pyramide formen. Im Viereck Holz aufschichten.

DSC_3504-2

5. Grosse Holzblöcke ums Feuer legen. Das Huhn salzen und dick in Alufolie packen. Wenn das Feuer in sich zusammengefallen ist, das Poulet in die Glut legen.

DSC_3507

6. Die äusseren Holzscheitern auf das Poulet legen und in diesem Ofen circa 25-30 Minuten garen. Mit Hilfe von Holz und Ästen wieder aus der Glut holen.

7. Wenn ihr geht, überprüft, dass eure Feuerstelle keine Funken mehr verteilt. Wenn es trocken ist, reichen schon kleinste Funken, um einen Brand auszulösen. Nehmt euren Abfall mit nach Hause.

DSC_3509

DSC_3516
Selbstgebauter Ofen für das Tandoori-Poulet

DSC_3542-2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.