Trüsche al limón

Als ich nach Rezeptideen für die diesjährige Zitrusernte vom Produzenten Casa del Mas gesucht habe, habe ich mich an spanischen Gerichten orientiert. Spanische Früchte in spanischen Rezepten, das erschien mir passend. Das Gericht namens Rape al limón hat mir dabei besonders gefallen – Seeteufelmedaillons in Zitronensauce mit ganzen Stücken der Frucht. Wir alle verwenden Zitronen regelmässig in unserer Küche, aber sie haben selten so einen grossen, exponierten Auftritt wie in diesem Essen. Und alles andere wird den aromatischen Früchten, die mit so viel Liebe und Aufwand auf der Plantage in der Nähe von Valencia gepflegt werden, einfach nicht gerecht.

Gleichzeitig möchte ich aber nicht einfach ein Gericht nachkochen, sondern vielmehr eine kleine Abwandlung à la zum fressn gern vorstellen. Ich hatte das grosse Glück, dass mir der Fischer einige Trüschen vorbeigebracht hat. Es sind die Edelfische des Süsswassers – sozusagen der Seeteufel vom Zürichsee. Das Fleisch dieser Dorschart ist für einen Süsswasserfisch ungewöhnlich fest. Ich habe anfänglich befürchtet, diese Vorspeise wäre zu sauer oder die Trüsche nicht die geeignete Wahl. Aber es harmoniert alles wunderbar und ist zudem eine sehr leichte Vorspeise.

Da die Trüsche nur auf Bestellung erhältlich ist, kann man diese Vorspeise natürlich auch mit Seeteufel zubereiten.

Trüsche al limón – Trüsche in Zitronensauce

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Für 4 Personen als Vorspeise

4 Stücke von der Trüsche* à ca. 100g (Ersatz: Seeteufel oder Zander)
1 Knoblauchzehe
Abrieb ca. ¼ Zitrone
Saft von 1 Zitrone
Salz und Pfeffer
1 Prise Zucker
2 dl trockenen Weisswein
Olivenöl
1 EL Kapern
4-6 Zitronenscheibe zum Garnieren

* Nur auf Vorbestellung beim Fischer, z.B. Andreas Gerny in Zürich Wollishofen erhältlich.

Zubereitung:

1. In einem Mörser Knoblauch, Zitronenschale, -saft, Salz und Pfeffer zerdrücken. Die Paste mit Weisswein mischen.

2. Den Fisch in Olivenöl bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun braten. Die Weinsauce darübergiessen und bei kleiner Hitze 2 bis 3 Minuten einkochen lassen.

3. Kapern in der Sauce erwärmen. Zitronenscheiben kurz hinzugeben und anschliessend sofort servieren.

DSC_1709
Zur Lagerung von Casa del Mas-Zitronen:
Bei richtiger Lagerung sind sie zwischen 3 bis 6 Wochen haltbar. Die Früchte sollten an einem trockenen, sehr kühlen Ort gelagert werden (1-5°C). Gefrieren dürfen sie auf keinen Fall. Um die Zitronen im Winter auf dem Balkon zu lagern, empfiehlt es sich, eine Styroporbox zu verwenden oder die Früchte mit einer alten Wolldecke zuzudecken, so dass sie nicht gefrieren können. Achtung mit (auch nur wenig) geheizten Kellern: da lassen sich Früchte höchstens ein bis zwei Wochen lagern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.