Pimp my breakfast: Shakshuka im Glas

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Plagiat. Ich habe das Rezept bei Rock the kitchen gesehen und war gleich hin und weg von der Idee: Shakshuka im Glas. Wer Shakshuka (auch Shakshouka) nicht kennt, es ist eine orientalische Speise mit Eiern, Tomaten und Peperoni, welche sich in Israel und nun auch in den hippen Foodie-Kreisen grosser Beliebtheit erfreut. Traditionell wird es zum Frühstück gegessen und zwar meist gleich aus der Bratpfanne.

Mein klassisches Shakshuka-Rezept verblogge ich dann mal zur Peperoni-Saison im Sommer. Dieses Rezept hier finde ich eine lustige Alternative – besonders ideal, wenn man Gäste zum Brunch erwartet. In den Einmach- oder Weckgläsli kann man die Shakshuka viel besser portionieren, als wenn es in der Pfanne zubereitet wird. Man kann die Tomatensauce vorbereiten und die Eier à la Minute im Wasserbad garen.

Shakshuka im Glas

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Hilfsmittel: Weck- oder Einmachgläsli à 2-3dl Volumen.

Zutaten (4 Personen):

2 TL Kreuzkümmelsamen
1-2 TL Koriandersaat
1 Zwiebel, fein gehackt
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
2 TL Harissa oder etwas Chili
1 Dose Pelati
4 Bio-Eier
Salz und Pfeffer
optional: gerösteter Sesam

Zubereitung:

1. Kreuzkümmel und Koriander in einer Bratpfanne erhitzen, bis sie zu duften beginnen. Zwiebeln beigeben und in etwas Olivenöl einige Minuten anschwitzen.

2. Tomatenmark und Harissa beigeben und vermengen. Pelati unterrühren. Alles 5-10 Minuten auf kleiner Stufe ein wenig eindicken lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. In einem hohen Topf Wasser erhitzen.

4. Tomatensauce in Einmachgläser mit wasserdichtem Deckel und circa 2-3 dl Volumen füllen. Danach je ein aufgeschlagenes Ei vorsichtig hineingleiten lassen. Mit Salz würzen.

5. Gläser verschlossen im heissen Wasserbad circa 8 Minuten garen. Das Eigelb muss noch etwas flüssig sein. Mit etwas Sesam garnieren.

Dazu passt: Brot.

Mein Tipp: Tomatensauce lässt sich gut vorbereiten. Man darf sie allerdings nicht eiskalt aus dem Kühlschrank ins Wasserbad geben.

DSC_2058

DSC_2060

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.